Ausatmen ist Tod, Einatmen ist Leben […]. Wenn du aufhörst auszuatmen, kannst du nicht einatmen. Wenn du aufhörst zu sterben, kannst du nicht leben.“

 

Wenn du in jedem Augenblick stirbst und wiedergeboren wirst, wirst du in der Lage sein, das Leben zu leben und auch den Tod zu leben. Und darum geht es in der Spiritualität wirklich: den Tod intensiv zu leben, das Leben intensiv zu leben; beide so leidenschaftlich zu leben, dass nichts ungelebt zurückbleibt, nicht einmal der Tod. Wenn du Leben und Tod total lebst, dann wirst du verwandelt.“

 

Aus Osho: Tod – der Höhepunkt des Lebens

Krisen, Übergänge, Sterbeprozess

Krisen, Übergänge und der Sterbeprozess am Ende des irdischen Daseins lösen meistens grosse Ängste aus. Bekanntes, Liebgewonnenes, aber auch Schwieriges aus unserem Leben wollen losgelassen werden. Wo und wie finde ich meine neue Heimat, Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen?

 

Tiefe Krisen können Parallelen zum Sterbeprozess aufweisen und als Vorbereitung auf das Ende des körperlichen Daseins begriffen werden. Es zählt dann nur noch der Moment. Vergangenheit und Zukunft sind nicht mehr von Bedeutung und treten in den Hintergrund. Was uns bis anhin wichtig erschien, uns vielleicht gefangen hielt, fällt ab. So entsteht die Möglichkeit, dass Versöhnung, Wandlung und Heilung passieren und sich neue Türen öffnen

 

Ich unterstütze dich als betroffene Person und / oder deine Angehörigen und Freunde achtsam in herausfordernden Situationen, ganz besonders im Trauer- und Sterbeprozess, im Abschied und im Tod. Dabei schöpfe ich sowohl aus meiner beruflichen als auch persönlichen Lebenserfahrung, aus meinen Kompetenzen als Sozial- und Heilpädagoge, Seelenzentrierter Coach, Sterbebegleiter und Vater von zwei wunderbaren Kindern und nicht zuletzt aus selber durchlebten Krisen.

 

Ich pflege eine liebevolle und wertschätzende Grundhaltung und biete meine Begleitung unabhängig von einer konfessionellen Zugehörigkeit an.

Thomas Wili: ihr Seelenzentrierter Coach, Berater, Prozess- und Sterbebegleiter.